Kostenlose Lizenzfreie Bilder

Kostenlose Lizenzfreie Bilder

Oft ist man auf der Suche nach kostenlosen und gleichzeitig lizenzfreien Bildern und findet keine. Dann hat man Bilder gefunden diese sind aber dann nicht lizenzfrei. Dieser Beitrag zeigt dir mehrere kostenlose Webseiten, wo du Bilder für deine Webseite oder Blog benötigst.

Wann darf ein Bild verwendetet werden?

Wenn ausdrücklich bei den Bildern kostenlos und lizenzfrei dabei steht dann können diese kostenlos genutzt werden.

  1. pixabay.com

Pixaybay ist eine sehr große Plattform für kostenlose und lizenzfreie Bilder. Du findest dort mehr als 1.000.000 Millionen tolle Bilder für deine Webseite. Zusätzlich kannst du dort unter den verschiedensten Größen auswählen, sodass dass du das perfekte Bild für deine Webseite hast.

2. Unsplash.com

Dort findest du tolle Fotos von Profifotografen. Nur die besten Bilder werden freigegeben.

3. pexels.com

Pexels bietet mehr als tausende atemberaubende Bilder an. Einfach auf die Seite gehen, Titel eingeben und herunterladen – Fertig.

4. Plixs.com

Auch auf Plixs kannst du lizenzfreie Bilder kostenlos downloaden und für deinen Blog benutzen. Außerdem besitzt Plixs noch einen Online Foto Editor, den du auch ganz ohne Registrierung benutzen kannst.

5. Picjumbo.com

Picjumbo bietet erstklassige und atemberaubende Bilder an. Dort findest du Bilder die nicht jede Seite in seinem Portfolio hat.

6. Kaboompics.com

7. Reshot.com

8. Stocksnap.io

9. Splitshire.com

10. Foodiesfeed.com

Top 10 Suchmaschinen

Top 10 Suchmaschinen

Welche sind die Top 10 Suchmaschinen im Internet?

Es gibt neber Google und Bing noch andere Suchmaschinen die nicht so bekannt sind, aber trotzdem mehrere Millionen Suchanfragen pro Tag verarbeiten. Viele Suchmaschinen probieren in anderen Ländern Google von Platz 1 zu stoßen, dass gelingt Ihnen aber leider oft nicht.

Google Platz 1
Die Top 1 Suchmaschine ist natürlich Google. Unangefochten in sehr vielen Ländern auf Platz 1. Laut den neusten Berichten wurden mehr als 75% der Suchanfragen durch Google beantwortet. Selbst bei Suchanfragen über Tablet bzw. Mobile dominiert Google den Markt mit über 90%.

Bing auf Platz 2
Bing ist eine Suchmaschine des Betriebssystem-Hersteller Microsoft. Bing probiert natürlich einen größeren Marktanteil zu gewinnen schafft dies leider aber nicht. Mit knapp 8% die zweitgrößte Suchmaschine hinter Google.

Yahoo Platz 3
Die Yahoo Suche wird durch Bing unterstützt und bleibt dennoch einer der beliebtesten E-Mail Anbieter.

Ask.com Platz 4
ASK ist eine Frage Antwort Plattform und bekommt etwa 0,5% der Suchanfragen.

AOL Platz 5
AOL besitzt einen sehr kleinen Suchmaschinenanteil von 0,04%

Baidu Platz 6
Baidu gibt es jetzt schon seit 19 Jahren und ist eine sehr beliebte Suchmaschine in China.

DuckDuckGo Platz 7
Diese Suchmaschine hat einen kleinen Anteil hat aber eine andere Benutzeroberfläche und viele weitere Funktionen.

Yandex.Ru Platz 8
Yandex ist einer der größten Suchmaschinen in Russland und zudem eine sehr beliebte Seite. Der Marktanteil beläuft sich auf über 60% in Russland.

WolframAlpha Platz 9
Dort bekommen sie viele Daten und Fakten

Internet Archiv Platz 10
Sie können dort die Geschichte einer Domain verfolgen.

Was macht eine Suchmaschine?

Eine Suchmaschine bietet dem Nutzer eine Möglichkeit etwas einzugeben. Die Suchmaschine zeigt dann dem Nutzer das bestmöglichste Suchergebnisse zu seiner Frage oder Problem an. Ohne Suchmaschine wäre das Internet zu komplex und man müsste die URLS selbst bei Google eingeben.

Funnelcockpit

Funnelcockpit

Funnelcockpit

Funnelcockpit ist von dem erfolgreichen Internet Marketer Denis Hoeger Caballero. Mit Funnelcockpit hast du eine All In One Lösung, indem du Verkaufsseiten, Webinar Seiten und Videos erstellen kannst. Du kannst damit innerhalb weniger Minuten mit Drag & Drop deine eigene Webseite basteln.

Es ist natürlich wichtig immer gute und schnelle Webseiten zu haben. Deine Kunden werden deine Webseiten lieben und außerdem werden diese stark konvertieren. Mit Funnelcockpit hast du ganz andere Möglichkeiten als mit einer herkömmlichen Webseite.

Dir stehen Countdowns, Videoplayer, Social Media und viele weitere Dinge zur Verfügung. Durch diese Möglichkeiten werden deine Webseiten sehr großen Erfolg haben. Es muss immer im Hinterkopf behalten werden, würde jemand das für dich Programmieren, könnte das sehr teuer werden.

Funnelcockpit
Funnelcockpit

Du brauchst also keinen teuren Programmierer und deine Webseiten wirken wie wenn Sie von einem Profi erstellt worden sind.

Jetzt kommen zu den einzelnen Elemente von Funnelcockpit:

Funnel-Builder

Der Funnel-Builder ermöglicht es dir professionelle Webseiten innerhalb von Minuten zu erstellen. Ohne Vorkenntnisse oder weder Programmierkenntnisse. Außerdem werden die Seiten so codiert, dass Sie automatisch suchmaschinenoptimiert sind.

Das geniale daran ist, dass du mit Funnelcockpit alles umsetzen kannst. Egal, ob deine Dienstleistung, physische Produkte oder Digitale Infoprodukte.

Tipps und Tricks für Hobbyfotografen

Tipps und Tricks für Hobbyfotografen und Einsteiger

Du bist Hobbyfotograf und möchtest durch ein paar einfache Methoden Deine Bildqualität verbessern, Deinen eigenen Stil finden und Deine Bilder interessanter gestalten? Durch diese Tipps erhältst Du Anregungen, um Dein Können zu fördern und Deine Bilder hochwertiger wirken zu lassen.

Hobbyfotograf – Tipp 1: Bildkomposition variieren

Besonders am Anfängen ist man als Hobbyfotograf mit vielen neuen Regeln konfrontiert, sei es die Kameraeinstellungen auf die jeweiligen Lichtverhältnisse abzustimmen oder Model und Objekte richtig in Szene zu setzen. Beim Koordinieren sollte jedoch auch darauf geachtet werden im Bereich Bildkomposition eine gewisse Variation mit einfließen zu lassen. So ist ein häufiger ‘Fehler’ beim Fotografieren Menschen und Objekte lediglich in der Bildmitte zu platzieren. ‘Fehler’ in diesem Sinne, dass dadurch weniger Dynamik und Spannung im Bild entsteht. Gerne wird auch bei Produktaufnahmen das Objekt im goldenen Schnitt platziert, um dieses gut in Szene zu setzen und das Bild interessant wirken zu lassen. Es lohnt sich demnach, während einem Shooting mit der Kamera und der Aufteilung des Bildes zu spielen. Variation bezieht sich hierbei nicht nur auf die Komposition, sondern auch auf den Wechsel von Hoch- und Queraufnahmen sowie der Wahl anderer Bildausschnitte, die ein Bild lebendig wirken lassen können. Quelle: Lisa Wittmann Photography (lisa-wittmann.com)

Hobbyfotograf – Tipp 2: Zeichnung in Tiefen und Lichtern

Ein wichtiger Tipp, um die Bildqualität zu verbessern und Zeichnung in Tiefen und Lichtern zu wahren, ist das Arbeiten mit einem Histogramm. Viele Kameras besitzen diese Funktion, die es ermöglicht die volle Kontrolle über ein Bild zu haben. Hiermit kann der Hobbyfotograf, professionelle Fotograf oder Einsteiger stets im Blick behalten, ob seine Tiefen und Lichter nicht „ausfressen“ – demnach das Histogramm in diesen Bereichen im Rahmen ausschlägt. Wie jedoch verhindere ich den Verlust von Zeichnung in meinen Tiefen und dunklen Bildpartien? Ein einfacher Trick ist hierbei das Aneignen einer Styroporplatte, die durch den richtigen Winkel das Sonnenlicht oder Blitzlicht auf die dunklen Bildpartien richtet. Wer jedoch gerne eine faltbare Möglichkeit wählen möchte, ist mit einem Aufheller gut bedient. Aus eigener Erfahrung kann ich hierbei Reflektoren empfehlen, die an einer Seite einen gold-silbernen Mix aufweisen. Da silberne Reflektor-Seiten eine sehr kühle Farbgebung erzielen sowie goldene Seiten eine sehr warme Stimmung, ist ein Mix beider Optionen ein guter Ausgleich eine natürlich- warme Farbgebung zu erreichen.

Wichtig ist es vor einem Shooting alle nötigen Einstellungen in der Kamera zu kontrollieren, sei es der Farbraum, die Fokuseinstellung oder das Dateiformat. Das JPG und RAW-Format beeinflussen die qualitative Weiterverarbeitung und gerade deswegen sollte genau darauf geachtet werden, für welchen Zweck die Fotografien später verwendet werden. Im Grunde genommen, ist das Fotografieren im RAW-Format (Rohformat) die beste Möglichkeit Bilder zu erhalten, die nach der Digitalisierung unverarbeitet auf das Speichermedium gelangen. Hierbei wird dem Fotografen die Möglichkeit offen gelassen, wie er im Nachhinein den Weißabgleich, die Scharfzeichnung und Farbtöne bestimmen möchte. Dies ist jedoch bei der Wahl des JPGFormats mit inbegriffen und wird automatisch und fest mit dem Format abgespeichert. Die Frage ist nun, warum man überhaupt das JPG-Format wählen sollte, da es zudem durch seine hohe Kompressionsrate Bildinformationen unwiderruflich eliminiert und demnach verlustbehaftet Bildanteile zerstört. Die Frage muss hierbei im Kontext der späteren Nutzung herangezogen werden.

Wer beispielsweise Bilder für eine Website erstellen möchte, die die Bilder lediglich sehr klein abbildet oder bei einem Familiengrillen bloß ein paar schöne Erinnerungen entstehen sollen und diese nicht weiter bearbeiten werden, so kann hierbei das JPG-Format eine akzeptable Wahl sein. Zudem ist dieses Format in seiner Dateigröße erheblich kleiner als das RAW-Format und kann auf einen längeren Zeitraum hin betrachtet einen wesentlichen Unterschied bei der Archivierung und der Anzahl der anzueignenden externen Festplatten bewirken.

Wer jedoch größere Ansprüche an seine Bild-Qualität hat, verlustfrei bearbeiten möchte (wie z.B. in der RAW-Konvertierung), sollte das „digitale Negativ” für sich wählen und den Kompromiss des höheren Datenvolumens tolerieren. Denn letztendlich sind Fotografien stetige Momentaufnahmen, die nur einmal eingefangen werden – wer hierbei das RAW-Format als Ausgangspunkt wählt, kann im Nachhinein immer noch entscheiden, ob eine Umwandlung in ein JPG-Format für ihn die bessere Alternative für ein Bild ist. So ist man mit diesem Format stets auf der sicheren Seite die bestmögliche Qualität eines Sensors ‘auszuschöpfen’, um dann im Nachhinein alle Entscheidungsfreiheiten offen zu lassen. So ist zusammenfassend zu sagen, dass die Nutzung und der Zweck von Bildern bedeutsam für die Wahl von JPG und RAW sind; jedes Format enthält positive wie auch negative Seiten, die es gilt abzuwägen, sodass eine effiziente Nutzung und Archivierung bei einem Hobbyfotograf oder Profi erfolgen kann.

Swissmademarketing

Swissmademarketing

Swissmademarketing ist ein Unternehmen das Online Marketing Lösungen anbietet.

Folgendes wird angeboten:

Secockpit

Dabei handelt es sich um ein Recherche Tool mit dem sehr schnell profitable Keywords finden kann. Dabei werden mehrere Faktoren wie Anzahl und Wert von Backlinks berücksichtigt.

(Quelle: pixabay.com)

YouTube Cockpit

Mit diesem Tool finden Sie passende Keywords für YouTube mit dem Sie ihre Aufrufe steigern können. Zudem zeigt es Ihnen wie schwer es ist für das Keyword zu ranken.

AIDA Cockpit

ist ein neues Tool für Traffic und neue Kunden. Es enthält Vorlagen für Webseiten die Sie kopieren können. Das AIDA Cockpit enthält Online Marketing Strategien und zeigt Ihnen zugleich wie Sie diese umsetzen können.

Jetzt anschauen

Geld verdienen im Internet Erfahrungen

Geld verdienen

Geld verdienen im Internet Erfahrungen

Jeder fragt sich: Wie kann ich über das Internet Geld verdienen? Oder jeder hat schon mal gegoggelt Geld verdienen im Internet. Ich möchte dir hier folgende Möglichkeiten aufzeigen:

Geld verdienen
Geld verdienen (Quelle: pixabay.com)

Umfragen:

Bei dieser Möglichkeit bekommst du in regelmäßigen Abständen (2-4 Tage) E-Mails die du beantworten sollst. Passen deine Antworten zu der gesuchten Zielgruppe wirst du vergütet. Maximaler Zeitaufwand ist je nachdem wie affinem du mit dem Internet bist auf 15-30 Minuten laufen. Es gibt verschiedene Anbieter die solche Umfragen machen. Meine persönliche Meinung dazu ist, es stellt eine gute Möglichkeit dar um einzusteigen.

Blog mit Affiliate Links:

Du hast eine Webseite bzw. einen Blog den du in regelmäßigen Abständen mit Inhalt füllst. Sprichst du in einem Artikel vielleicht über ein bestimmtes Produkt dann empfiehlt es sich einen Link von Amazon einzufügen. Du bekommst dann eine Provision von 2-6% je nach Kategorie. Damit kann wenn genug Besucher auf der Seite sind, nebenbei eine nette Summe zusammenkommen.

 

Webseite mit Affiliate Links

Vermarktung von digitalen Infoprodukten

Erstellung von Ebooks und Verkauf

Erstellung von Videokursen und Verkauf